Kartonfalzwerk-Baumfolder fürs Falzen bis 400 g/qm

Baumfolder hat das Kartonfalzwerk speziell als Falzmaschine Falzen von genutetem Papier oder Karton, laminiertem Material und hohen Grammaturen entwickelt. Aus der vorangestellten Nutmaschine, Rillmaschine oder der BAUM 20 VFM mit rotativen Rillwerkzeugen oder Nutwerkzeugen auf der Messerwelle werden die Bögen automatisch übernommen, ausgerichtet und gefalzt.

Planlage des Falzbogens

Herkömmliche Falzwerke arbeiten mit kleinen Walzendurchmessern. Kräftiges Material muß sich um die Falzwalzen winden und wird deshalb rund verformt. Selbst bei einwandfrei gerillten bzw. genuteten Bögen. Das Kartonfalzwerk gibt solche Produkte dank extragroßer Falzwalzen planliegend aus.

Kein Oberflächenbruch mehr

Kleine Walzendurchmesser brechen zudem die Bogenoberfläche und Papierfaser von kräftigem Papier auf. Der Auftrag wird zerstört. Besonders bei falscher Laufrichtung der Papierfaser. Automatisiertes Nuten bzw. Rillen und Falzen in einem Arbeitsgang wird für steife Papiere und bei hoher Grammatur erst durch das Kartonfalzwerk in guter Qualität möglich.

 

Das Kartonfalzwerk läßt sich simpel mit vorhandenen Nutmaschinen und Rillmaschinen zum Rillen und Falzen in einem Arbeitsgang verbinden.

 

Kartonfalzwerk mit Binderhaus-Rillmaschine: Rillen und Falzen bis 400g/qm in einem Arbeitsgang.

 

 

Das Kartonfalzwerk ist mit 70mm Falzwalzen ausgestattet um schweres Papier ohne Schaden zu falzen.

 

 

 

 

Das Kartonfalzwerk ist von 76-122cm höhenverstellbar und paßt sich an vorhandene Nutmaschinen, Rillmaschinen und Falzmaschinen an.

Baumfolder ist eine Tochterfirma von Heidelberg und stellt außer Falzmaschinen viele Speziallösungen für die Druckweiterverarbeitung her.

Infomaterial Falzen

Pflichtfeld *