Papierbohrmaschinen

Löcher in Papier, Karton oder Kunststoff mit einer Papierbohrmaschine zu bohren hat gegenüber dem Stanzen oder Lochen den Vorteil, dass dicke Stapel mühelos durchdrungen werden. Es entsteht kein Stanzgrat und keine trichterförmige Deformation. Die Lochkanten verkleben nicht miteinander. Das Bohrloch ist scharfkantig, es entsteht kein Papierstaub. Digitaldruckmaschinen können so vorgebohrte Bogen einwandfrei verarbeiten.

NEU: PUNCH-TECH der vollautomatische Locher bei dem mit Sicherheit kein Lochabfall im Loch hängenbleibt.

Dürselen Papierbohrmaschinen gibt es als Bohrautomat mit vier oder mehr Bohrköpfen, mit Drehzahlregelung, Hubregelung, Kühlung und Bohrerschmierung. Auch kunststoffbeschichtetes Material oder Folien lassen sich bohren. Stago Tischbohrmaschinen gibt es mit festem Tisch oder Schiebetisch.

 

Lieferprogramm Papierbohrmaschinen

 

Modell

Bohrköpfe / Lochstanzen

Bohrkopfabstand

PUNCH-TECH

max. 6 nebeneinander x 30 untereinander

je nach Lochwerkzeug

Stago

1 bis 2

fest oder variabel

PB.04N

1 bis 6

variabel

PB.16

1 bis 15

variabel

PB.18

1

-

PB.09F

1 bis 11

variabel

PB.10 Drill-on-Demand

2

variabel

 
 
Durselen baut Papierbohrmaschinen, die Marktführer in Sachen Qualität, Robustheit, Effizienz und Innovation sind.

Infomaterial Bohren









Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular erhoben und verarbeitet werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! widerrufen.